Ablauf der Jahreshauptversammlung am 12. April 2022

Die Jahreshauptversammlung am 12. April 2022 in der Akkon-Kirche im großen Saal, verlief nach anfänglichen Unruhen, sogar mit Polizei-Einsatz, ruhig und informativ ab.

Anwesend waren Manfred Haindl, Martina Polley, Andrea Rady, Peter Blaha und Philipp Lueger. Erst waren 39 und ca. ab der halben Zeit 40 Stimmberechtigte Mitglieder anwesend.

Erst gab es den Bericht des Obmanns mit der Bitte um Einhaltung der Mittagsruhe und mehr Respekt untereinander und gegenüber den Vorstandsmitgliedern, danach kam der Bericht der Kassa mit Vorlesung der Rechnungskontrollberichte und der Entlastung für die Jahre 2019 und 2020 (Coronabedingt). Es wurde auch die Bitte ausgesprochen, dass die Erlagscheine nach Möglichkeit im laufenden Jahr bis 31.12. einbezahlt werden sollen.

Anschließend kam der Bericht von Herrn Mack zum Fortschritt über die Stromherstellung in den Gärten, wo der nächste Schritt nun, nach dem Zuschlag der Arbeiten für die Firma Kaider, bis Ende Mai in Angriff genommen werden soll.

Weiter berichtet Herr Mack zu seinem Projekt Sozial Café, wenn alles gut geht, dann mit Eisverkauf, zwischen Possingergasse 7 und 9. Es wird noch hergerichtet und sollte dann nicht täglich, aber immer wieder bis maximal 22h geöffnet werden. Es wird einen Schanigarten auf der Seite Possingergasse geben und hinten wird sich in der Cafe-Funktion nichts abspielen. Die Hinterseite sollte nur für interne Feste vom Verein genutzt werden. Außerdem gibt es die Auflage einen Zaun hinten zu errichten.

Wahl zur Statuten- und Namensänderung - 39 einstimmig

Wahl zum Wahlvorschlag für den Vorstand - 39 einstimmig

Wahl zum neuen externen Rechnungsprüfer Mag. Andreas Knipp - 38 dafür, 2 Enthaltungen als 2. Rechnungsprüfer wird Thomas Stockhammer mit 37 dafür, 1 dagegen, 2 Enthaltungen bestätigt

In allfälliges bringt Herr Mack vor, dass gartenseitig gelagerte, zerlegte Möbelstücke rasch entsorgt werden sollen, da Gefahr im Verzug ist

19 Ansichten0 Kommentare